Kosten-Nutzen-Relation

Das KJF bietet in besonders strittigen oder kritischen Fällen Clearing, Indikationsstellung, Krisenintervention oder Erprobungsphasen an. Gleiches gilt vor neuen oder während bereits laufenden Jugendhilfemaßnahmen. Die optimale Kosten-Nutzen-Relation soll einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard garantieren.

Unsere Maßnahmen werden diesbezüglich fortwährend überprüft und modifiziert. Wöchentliche Teamsitzungen mit wechselseitiger kollegialer Beratung, ausführlichen Fallbesprechungen und Supervisionen sowie regelmäßige Fortbildungen dienen sowohl der fachlichen Kontrolle als auch der Qualitätssicherung hinsichtlich möglicher Kostenreduktionen.

Durch die Möglichkeit, Maßnahmen je nach vom Klienten mittels der eingesetzten Hilfen aktivierten Ressourcen neu einzustufen, ist das KJF immer bestrebt, die für seine Klienten optimale Betreuungsintensität im Hinblick auf deren weitere Verselbständigung zu entwickeln und naturgemäß im Laufe des Betreuungsprozesses den nötigen Stundenaufwand schrittweise zu reduzieren.