Marte Meo

Marte Meo ist eine entwicklungsunterstützende Methode mit Videoaufnahme, die sich mit Kommunikation befasst.
Entwickelt von Maria Aarts werden die Videoaufnahmen mit Hilfe der Interaktionsanalyse, die auf den Grundelementen von Marte Meo (Folgen und Leiten) basiert, aufgeschlüsselt. Kompetenzen und bereits vorhandene Fähigkeiten der Babys, Kleinkinder, Kinder und Jugendlichen werden festgestellt und den Eltern im Review (das gemeinsame Anschauen der Videoaufnahme) zurück gemeldet. Darüber hinaus wird den Eltern auch gezeigt, in welchen Bereichen ihr Kind noch Unterstützung benötigt, damit es noch weitere positive Fähigkeiten entwickeln kann. Kleinschrittig wird dann mit den Eltern erarbeitet, wie diese minimale Veränderungen in ihrem Verhalten vornehmen können, um die Entwicklung ihres Kindes zu fördern.
Ablauf:

  1. Erstellung einer Entwicklungsdiagnose auf der Grundlage von drei Videoaufnahmen (freies Spiel, geleitetes Spiel und gemeinsames Essen)
  2. Review zur Entwicklungsdiagnose, Rückmeldungen zu Kompetenzen des Kindes, des Entwicklungsbedarfes des Kindes, Absprache des weiteres Vorgehens, des ersten Arbeitsschrittes (erste minimale Veränderung im Verhalten der Eltern)
  3. Videoaufnahme zum ersten Arbeitsschritt
  4. Review zum ersten Arbeitsschwerpunkt: Wurde die Veränderung im Verhalten umgesetzt? Welchen Effekt hatte dies beim Kind? Muss der Arbeitsschritt weiter geübt werden oder kann man zu einem neuen Arbeitsschritt übergehen?
  5. Videoaufnahme zum weiter zu übenden Arbeitsschritt oder zum neuen Arbeitsschritt
  6. Review dazu usw.

Durch die Marte Meo Methode sollen blockierte Entwicklungsprozesse erkannt und aktiviert werden, um den Eltern konkrete, detaillierte und einfach formulierte Informationen geben zu können. Ziel ist das Aktivieren von Fähigkeiten, das Auslösen und Vorantreiben von Entwicklungsprozessen, eigene Fähigkeiten bestmöglich einzusetzen und konstruktive Interaktionen zu ermöglichen.